BE THE CHANGE YOU WANT TO SEE IN THE WORLD!

@ Pascoum's InTerreTexte

BIO

Wer bin ich ?

Ich heisse Pascou, bin in der Schweiz aufgewachsen und habe im Sommer 2020 an der Universität Genf den Master in Fachübersetzen abgeschlossen (Französisch > Deutsch). Nach mehreren Wanderjahren zwischen der Schweiz und Südfrankreich, wo ich u. a. in der Landwirtschaft tätig war, hatte ich 2017 den Master in Angriff genommen (nach einem BA in Medien- und Kommunikationswissenschaften, Zeitgeschichte und Sozialanthropologie an der Universität Freiburg) und werde nun vorerst mein Glück als Freelancer versuchen. Stand Ende 2020 übersetze ich für das Medienmagazin Edito, die bäuerliche Organisation UNITERRE sowie die Genossenschaft Faireswiss.

Als Journalist habe ich das Handwerk bei der « az Solothurner Zeitung » erlernt. Seit rund zehn Jahren arbeite ich (un)regelmässig als freier Journalist/Autor für diverse Publikationen. Meine Themenschwerpunkte sind : Selbstversorgung/Landwirtschaft, soziale Bewegungen, soziale, ökonomische und politische Alternativen im 21. Jahrhundert und Sport.

Die Rolle des Ver- und Übermittlers zwischen Menschen und Kulturen gefällt mir: ob als Übersetzer, der eine Botschaft für Anderssprachige zugänglich macht oder als Journalist, wenn ich über selten Gehörtes schreibe.

Mehr über meine diversen Arbeitstätigkeiten erfahren Sie hier.

Sprachen: Schweizerdeutsch, Deutsch (beide Muttersprache), Französisch (C1), Englisch

Qui suis-je?

Je m’appelle Pascou Muelchi, je suis né en Suisse et j’ai obtenu mon diplôme de MA en Traduction spécialisée à l’Université de Genève (français > allemand) en été 2020. Après plusieurs années de vagabondage entre la Suisse et le sud de la France, où j’ai travaillé dans l’agriculture, je me suis remis aux études en 2017 (auparavant j’avais obtenu un BA en Sciences sociales) et cherche actuellement mon bonheur comme freelance.
Fin 2020 je traduis entre autre pour le magazine de médias Edito, l’organisation paysanne UNITERRE et la coopérative Faireswiss.

J’ai appris le métier de journaliste chez la « az Solothurner Zeitung ». Depuis dix ans, je réalise (ir)régulièrement des articles pour différentes publications. Mes sujets principaux sont: autosuffisance alimentaire/agriculture, les mouvements sociaux, les alternatives sociales, économiques et politiques du XXI° siècle et le sport.

Le rôle du passeur de message entre les personnes et les cultures me plait : que cela soit comme traducteur qui crée des ponts pour que l’autre puisse comprendre ou journaliste en écrivant sur des sujets minoritaires. Culture des mots et cultures des terres se nourrissant respectivement.

Pour en savoir plus sur mes différentes activités, cliquez ici.

Langues: suisse-allemand, allemand (langues maternelles), français (Dalf C1), anglais

%d Bloggern gefällt das: